Cookie-Richtlinien

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie zu unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Ich nehme an
Buchen Bestpreisgarantie
Warum direkt buchen?
Bestpreisgarantie Kostenloses W-Lan 20% Ermäßigung auf Spa-Behandlungen Welcome Drink

Kirchen in Porto

Porto hat viele schöne Kirchen zu besuchen und es lohnt sich sehr einen Tag sich zu nehmen um sie zu besuchen und die Schönheit der Architektur und ihre Details zu erforschen.

Sé do Porto

Sé Kathedrale, Porto (Sé do Porto)

Die Kathedrale von Porto, die sogenannte Kathedrale Sé, liegt zusammen mit dem Bischofspalast auf dem Hügel Pena Ventos in der Stadt Porto. Durch die erhöhte Lage auf dem massiven Granitfelsen prägt die Kathedrale das gesamte Stadtbild. Dieses Bauwerk wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe in die Liste aufgenommen. Die romanische Kathedrale in Porto wurde im 12. Jahrhundert erbaut, im 17. und 18. Jahrhundert und auch im 20. Jahrhundert umgebaut. Insgesamt konnten drei verschiedenen Bauphasen nachgewiesen werden, doch war es mitten in der Barrockzeit, im 18. Jahrhundert, unter den Weisungen des italienischen Architekten Nicolau Nasoni, wo die wichtigsten Änderungen vorgenommen wurden.
Es gehört auch eine der bemerkenswertesten Sammlungen von Fliesen (azulejos) und Wandmalereien auf der Liste der Kirchen, die nicht zu verpassen sind!

Terreiro da Sé - 4050-573 Porto
T.: +351 222 059 028


Igreja de São Francisco

São Francisco Kirche (Igreja de São Francisco)

São Francisco ist eine Kirche in der zu den Welterbe Stätten gehörenden Altstadt von Porto. Der Bau der Kirche wurde 1383 begonnen und 1425 vollendet. Die Kirche wurde als Kirche des örtlichen Franziskanerklosters im vorwiegend im gotischen Baustil errichtet und im 17. und 18. Jahrhundert im barocken Stil weitgehend umgebaut. Das zu der Kirche gehörende Kloster wurde 1833 im Verlauf des Miguelistenkrieges zerstört. Auf dem Klostergrund wurde 1834 der Börsenpalast (Palácio da Bolsa) errichtet. Viele Veröffentlichungen über diese Kirche heben hervor, dass außergewöhnlich viele Bauelemente mit Gold überzogen wurden. Die Kirche steht zur Besichtigung offen. 

Rua do Infante D. Henrique, 4050-297 Porto


Igreja de Cedofeita

Cedofeita Kirche (Igreja de Cedofeita)

Die Kirche des hl. Martin von Cedofeita gilt als die älteste Kirche in Porto, die im Jahre 446 von dem Suebi König Reciário erbaut wurde und in geheimnisvollen Legenden durchdrungen ist. Es ist eine Kirche mit nur einem, ganz gewölbten, Mittelschiff, was es einzigartig macht. Seine Innendekoration ist unglaublich reich und es ist auch als die römische Kirche von Cedofeita bekannt.

Rua da Igreja de Cedofeita, 4050 Porto

Igreja da Torre dos Clérigos

Clérigos Turm Kirche (Igreja da Torre dos Clérigos)

Die Clérigos-Kirche, vom toskanischen Architekten Nicolau Nasoni im XVIII Jahrhundert gebaut, ist nicht nur sein ältestes dokumentiertes Gebäude, sondern auch das berühmteste. Die Clérigos Turm Kirche ist das bedeutendste Denkmal in Port - ein prächtiger Bau von 75m Höhe und 240 Spiralschritten, führt Sie zu einer Veranda, wo Sie einen herrlichen Blick auf die Stadt genießen können.

Rua dos Clérigos, 4050-204 Porto

Igreja do Carmo

Carmo Kirche (Igreja do Carmo)

Die Carmo-Kirche mit ihrem Barock- und Rokoko-Stil wurde in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts durch den Orden der Karmeliten gebaut. Die Steinfassade sieht einen rechteckigen Eingang, flankiert von zwei religiösen Skulpturen der Propheten Elias und Eliseu. Die Seitenhöhe ist in Fliesen bedeckt, die Szenen verleihen, die dem Karmelitischen Orden ansprechen. Sein Inneres zeichnet sich durch seine vergoldeten Holzschnitzereien in den Seitenkapellen und im Hochaltar und durch seine vielen Ölgemälde aus.

Praça Carlos Alberto 32, 4050-157 Porto
Rua do Choupelo, (Santa Marinha) 4400-088 Vila Nova de Gaia, Porto T: +351 220 133 100
Folgen Sie uns
© 2018 | Registo Nacional de Turismo: 698 alt:[Compete] alt:[QREN] alt:[EU] alt:[Relais & Chateaux]